Mikrobenverzeichnis: Antimikrobielle Wirksamkeit

Nur wenige Mikroorganismen entkommen der Wirkung von Microban®. Erfahren Sie mehr über Bakterien, Schimmel, Hefe und andere Mikroben, für die unsere antimikrobiellen Technologien erfolgreich getestet wurden.

Mehr über Testdienstleistungen erfahren

Grampositive Bakterien



Enterococcus Bacteria

Enterococcus (hirae und faecalis)

Beschreibung: Grampositive Kokken; endogen in Boden, Nahrung, Wasser und Pflanzen; werden mit ambulant oder im Krankenhaus erworbenen Infektionen in Zusammenhang gebracht; opportunistische Erreger

Übertragungsweisen: Direkter Kontakt; endogen; HAI-VRE

Häufige Infektionen: Infektionen der Harnwege; Infektionen des Blutkreislaufs; Wundinfektionen; Endokarditis; intraabdominale/Beckenwunden; Infektionen bei chirurgischen Eingriffen

Umgebungen: Enterobacter-Arten befinden sich im Verdauungstrakt von Tieren und Menschen sowie in Boden, Wasser, verrottender Vegetation und Abwasser. Sie verunreinigen Milchprodukte. Verantwortlich für im Krankenhaus erworbene Blut-, Wund-, Operationswunden- sowie Harnwegsinfektionen bei immungeschwächten Patienten

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 5 Tage - 4 Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Listeria Monocytogenes

Listeria monocytogenes

Beschreibung: Grampositives Stäbchenbakterium; aufzufinden im Boden und in pflanzlicher Materie; kann den Verdauungstrakt besiedeln; führt am wahrscheinlichsten bei schwangeren Frauen, Neugeborenen, Erwachsenen ab 65 Jahren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem zu Erkrankungen

Übertragungsweisen: Durch Lebensmittel (Rohmilch, Weichkäse, Gemüse und verzehrfertigem Fleisch); perinatale Übertragung; direkter Kontakt; kontaminierte Gegenstände

Häufige Infektionen: Perinatale Listeriose (kann sich um intrauterine Infektion handeln) oder Meningitis; Erwachsene können Meningoenzephalitis, Bakteriämie, Endokarditis und Herdinfektionen entwickeln

Umgebungen: Wird häufig in gekühlten Lebensmitteln angetroffen. Listeriose ist eine ernsthafte Infektion, die in der Regel durch den Verzehr von mit dem Bakterium Listeria monocytogenes kontaminierten Lebensmitteln verursacht wird.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 1 Tag - Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Staphylococcus Aureus

Staphylococcus aureus

Beschreibung: Grampositive Kokken in traubenförmigen Haufen

Übertragungsweisen: Endogen; direkter Kontakt; ungewaschene Hände; kontaminierte Lebensmittel und Gegenstände

Häufige Infektionen: Abszess; Lungenentzündung; Empyem; Osteomyelitis; Sepsis, Bakteriämie, Endokarditis; Stämme mit erworbener Resistenz gegen Methicillin (MRSA) in Krankenhäusern verbreitet; Enteroxine; toxisches Schocksyndrom (TSS)

Umgebungen: S. aureus wird häufig auf feuchten Hautfalten angetroffen. Es gedeiht in den oberen Atemwegen und im Magen-Darm- sowie Urogenitaltrakt von Menschen. S. aureus wird durch direkten Kontakt zwischen Menschen sowie über Infektionsträger wie z. B. kontaminierte Kleidung, Bettwäsche, medizinische Instrumente, Nahrungsmittelkontaktflächen und Lebensmittel übertrage.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 7 Tage - 7 Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Gramnegative Bakterien



Campylobacter

Campylobacter

Beschreibung: Gramnegative V- und S-förmige Stäbchen; enterisch; bei Schweinen, Geflügel, Vögeln, Katzen und Hunden anzutreffen

Übertragungsweisen: Kontakt mit kontaminiertem Kot, Erde, Wasser und Lebensmitteln; Sexualkontakt

Häufige Infektionen: Gastroenteritis, Sepsis, Meningitis, Abszess, Harnwegsinfektion, Peritonitis, Pankreatitis

Umgebungen: Campylobacters werden häufig im Oberflächenwasser und der Wasserversorgung angetroffen. Menschen nehmen das Bakterium durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln, Milch oder Wasser auf, das mit infizierten tierischen Fäkalien verunreinigt wurde. Die häufigste Quelle der Infektion ist kontaminiertes Geflügel

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Bis zu 6 Tage

Von Microban® unterbunden: Ja


Enterobacter Aerogenes​

Klebsiella aerogenes

Beschreibung: Gramnegatives, fakultativ anaerobes Stäbchenbakterium; enterisch

Übertragungsweisen: Ungewaschene Hände; verunreinigte medizinische Geräte und Instrumente; wird häufig mit Wasser und Nahrung aufgenommen; endogen

Häufige Infektionen: Infektionen von Harnwegen, Wunden und Blutkreislauf; Lungenentzündung; neonatale Meningitis; neurologische Komplikationen; opportunistische Infektionen bei Patienten, die häufig Antibiotika einnehmen, invasiven Eingriffen unterzogen werden oder Katheter verwenden

Umgebungen: Enterobacter-Arten befinden sich im Verdauungstrakt von Tieren und Menschen sowie in Boden, Wasser, verrottender Vegetation und Abwasser. Sie verunreinigen Milchprodukte. Verantwortlich für im Krankenhaus erworbene Blut-, Wund-, Operationswunden- sowie Harnwegsinfektionen bei immungeschwächten Patienten

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Äußerst hartnäckig

Von Microban® unterbunden: Ja


Escherichia Coli

Escherichia Coli (E. coli)

Beschreibung: Gramnegatives, fakultativ anaerobes Stäbchenbakterium; enterisch; ubiquitär im Menschen; Vorhandensein im Wasser gilt als Indikator für Verunreinigungen mit Fäkalien; Wasserspeicher; Verdauungs- und weiblicher Urogenitaltrakt; opportunistischer Erreger

Übertragungsweisen: Fäkal-oraler Weg; Rohmilch, mit dem Kot von Wiederkäuern verunreinigtes Obst und Gemüse; Kontakt zwischen Menschen; Wasserübertragung bei neonatalen Infektionen durch den mütterlichen Genitaltrakt

Häufige Infektionen: Infektionen der Harnwege; Septikämie; neonatale Meningitis; fünf erhebliche Verdauungstraktinfektionen einschließlich Durchfall bei Kleinkindern

Umgebungen: E. coli ist das häufigste und wichtigste Bakterium, das im Verdauungstrakt von Tieren und Menschen sowie im Boden und auf Pflanzen und verrottender Vegetation angetroffen wird. Sein Vorhandensein weist auf eine Verunreinigungen der Umgebung durch Fäkalien hin

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 1,5 Stunden - 16 Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Klebsiella Pneumoniae

Klebsiella pneumoniae

Beschreibung: Aerobes, gramnegatives Stäbchenbakterium; normalerweise in der Darmflora und im Genitaltrakt

Übertragungsweisen: Kontakt mit eiternden Genitalläsionen; endogen

Häufige Infektionen: Lobäre Lungenentzündung; Lungenabszess, Infektion der Harnwege; Bakteriämie, Enteritis und Meningitis; Wundinfektionen; Rhinosklerom

Umgebungen: In der Regel im menschlichen Darm anzutreffen, wo sie keine Krankheiten verursachen). Sie sind auch im menschlichen Stuhl (Fäkalien) vorhanden. In medizinischen Einrichtungen können Klebsiella-Infektionen häufig bei kranken Patienten auftreten, die wegen anderer Erkrankungen behandelt werden. Die Klebsiella-Bakterien können durch den Kontakt zwischen Menschen oder – weniger häufig – durch eine Verunreinigung der Umgebung übertragen werden. Auch Patienten in medizinischen Umgebungen können Klebsiella ausgesetzt werden, wenn Sie Beatmungsgeräte oder intravenöse Katheter verwenden müssen oder (durch Verletzungen oder Operationen) Wunden erlitten haben. Leider können diese medizinischen Geräte und Erkrankungen dazu führen, dass Klebsiella in den Körper eindringen und Infektionen verursachen kann. Klebsiella ist ein verbreiteter Kontaminant in Molkereien

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 2 Stunden - >30 Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Pseudomonas Aeruginosa

Pseudomonas aeruginosa

Beschreibung: Enterisches, aerobes gramnegatives Stäbchenbakterium; weltweite Verbreitung in Wasser, Boden, Pflanzen

Übertragungsweisen: Verschmutztes Wasser, Lösungen; Lebensmittel; kontaminierte Gegenstände

Häufige Infektionen: Ambulant erworbene Infektionen bei nicht immungeschwächten Menschen; in Swimming-Pools, Wasserrutschen. Whirlpools und Jacuzzis erworbene Follikulitis, Außenohrentzündung, schwerere Ohreninfektionen bei Diabetikern und älteren Menschen mit Schläfenbein- und Schädelbasis-Osteomyelitis; Meningitis; Augeninfektionen bei Kontaktlinsenträgern; Endokarditis bei Patienten, die intravenöse Medikamente erhalten; Hauptursache von in medizinischen Umgebungen erworbenen Infektionen der Atemwege; Harnwegsinfekt, Wundinfektionen, Peritonitis bei Personen, die chronisch einer ambulanten Peritonealdialyse unterzogen werden sowie Bakteriämie insbesondere bei Verbrennungspatienten; eine ungewöhnlicher „schleimige“ Phänotyp infiziert 70-80 % der Jugendlichen mit einer chronischen Mukoviszidose

Umgebungen: Ubiquitär in der Umwelt, am problematischsten jedoch im Gesundheitswesen; in wässrigen Lösungen, in Spülbecken, in der Hydrotherapie und im Atemschutz anzutreffen

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 6 Stunden - 16 Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Salmonella

Salmonella (enterica und typhimurium)

Beschreibung: Enterisches, fakultativ anaerobes gramnegatives Stäbchenbakterium

Übertragungsweisen: Fäkal-oral, zu den Quellen zählen: kontaminierte Milch, Wasser, Reptilien, Amphibien, Eier, Eis, Baiser, Schalentiere, halbgares Hähnchen, Fisch und Schweinefleisch

Häufige Infektionen: Salmonellose; Typhus; milde Enteritis; Lebensmittelvergiftung oder Gastroenteritis; schnell tödliche Septikämie; Bioterrorismus-Erreger der Kategorie B

Umgebungen: Oberflächen in Nahrungsmittelumgebungen, wobei die meisten Infektionen beim Menschen durch den Verzehr von Lebensmitteln entstehen, die mit tierischen Exkrementen kontaminiert sind; S. typhi wird nur im Menschen angetroffen, Nicht-typhi -Formen wurden in Hausschildkröten, Hühnern und rohen Eiern gefunden.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Salmonella enterica, 1 Tag; Salmonella typhimurium, 6 Stunden - 4,2 Jahre

Von Microban® unterbunden: Ja


Mbns18 Shigella Dysenteriae​

Shigella dysenteriae

Beschreibung: Enterisches, fakultativ anaerobes gramnegatives Stäbchenbakterium

Übertragungsweisen: Fäkal-oral; Aufnahme von kontaminierter Nahrung und Wasser; Lebensmittelverarbeitung; Sexualkontakt; Kontakt

Häufige Infektionen: Shigellose; blutige Diarrhoe (Durchfall) und nicht blutige Diarrhoe, Fieber, Bauchkrämpfe, zu den Komplikationen zählen das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) und Morbus Reiter; Bioterrorismus-Erreger der Kategorie B

Umgebungen: Shigella ist in erster Linie mit fehlender Hygiene und mangelhaften Kläranlagen verbunden. Menschen infizieren sich hauptsächlich durch die Aufnahme von Bakterien über die eigenen Hände sowie in zweiter Linie durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 2 Tage - 5 Monate

Von Microban® unterbunden: Ja


Schimmel und Hefe



Mbns18 Aspergillus Niger

Schwarzer Gießkannenschimmel

Beschreibung: Schimmel; im Boden, natürlichen Rückständen, Raumluftanlagen, der Innen- und Außenluft sowie weltweit anzutreffen

Übertragungsarten: Kontakt; Trauma; Einatmen, Schlucken

Häufige Infektionen: Opportunistische Infektionen; allergische Reaktionen

Umgebungen: Allgemein in der Luft und auf Oberflächen in Antiquitätenläden, Gewächshäusern, Saunen, Bauernhöfen, Mühlen, Bauplätzen, Blumenläden und Ferienhäusern anzutreffen

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Überlebt, wenn Cellulose, Feuchtigkeit und warme Temperaturen vorhanden sind

Von Microban® unterbunden: Ja


Blank 25Px

Aureobasidium pullulans

Beschreibung: Hefeähnlicher Pilz; weltweit

Übertragungsweisen: Kontakt

Häufige Infektionen: Seltene Infektionen; hypersensitive Pneumonitis oder „Befeuchterlunge“ gekennzeichnet durch Kurzatmigkeit, Husten, Fieber, Brustinfiltrate und akute entzündliche Reaktion; durch Katheter verursachte Septikämie

Umgebungen: Ubiquitärer Organismus in Pflanzenresten, Erde, Holz, Textilien, Raumluft und Umwelt

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Kann für längere Zeit überleben, da es sich ungünstigen Umweltbedingungen sehr gut anpassen kann

Von Microban® unterbunden: Ja


Mbns18 Candida Albicans

Candida albicans

Beschreibung: weltweit verbreiteter Pilz; normalerweise in Magen-Darm-Trakt, Mundbereich, Hautflora anzutreffen

Übertragungsarten: Kontakt; endogen

Häufige Infektionen: opportunistisch; IV und Zentralveneninfektionen; Pilzinfektion; Vaginitis; Haut- und Nagelinfektionen; Meningitis

Umgebungen: Candidiasis gehört zu den weltweit am häufigsten in Krankenhäusern erworbenen Infektionen, was erhebliche finanzielle Auswirkungen hat.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: 1-120 Tag, kann durch Biofilmbildung für längere Zeit überleben

Von Microban® unterbunden: Ja


Blank 25Px

Chaetomium globosum

Beschreibung: Schimmelpilz; in Boden, Luft, Pflanzenrückständen anzutreffen; alle Arten von Klima, von den Extremen des Himalaya bis hin zu Wüsten

Übertragungsweisen: Kontakt

Häufige Infektionen: Kontaminant; Hautinfektionen. Hirnabszesse, Peritonitis

Umgebungen: Häufig als Kontaminant in feuchten Holzgebäuden in Nordamerika und Europa anzutreffen. Auch auf nassen Fliesen vorzufinden

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Überlebt, wenn Cellulose, Feuchtigkeit und warme Temperaturen vorhanden sind

Von Microban® unterbunden: Ja


Mbns18 Penicillium

Pinselschimmel-Arten

Beschreibung: Schimmel- (Raumtemperatur) und Hefephasen (Körpertemperatur); im Boden, Pflanzenmaterial, Innenraumluft anzutreffen; Südostasien und China; über 30 Arten

Übertragungsarten: Kontakt; Bodenkontakt; Trauma; Einatmen

Häufige Infektionen: Keratitis; Endokarditis; Lungen- und Hautinfektionen

Umgebungen: Die Pinselschimmel -Arten sind allgegenwärtige Bodenpilze, die kühle und gemäßigte Klimata bevorzugen, in denen organisches Material vorhanden ist. Sie gehören zu den wichtigsten Ursachen für verdorbene Lebensmittel. Pinselschimmel-Arten sind in der Luft und im Staub von Innenräumen wie z. B. Wohnungen und öffentlichen Gebäuden vorhanden. Der Pilz kann mühelos aus dem Freien in Innenräume gelangen, wo er Baumaterialien oder Bodenansammlungen als Nährstoffquelle für sein Wachstum verwendet. Das Wachstum des Pinselschimmels kann sich auch in Innenräumen mit geringer relativer Luftfeuchtigkeit fortsetzen, solange auf einer bestimmten Fläche ausreichend Feuchtigkeit vorhanden ist. Eine britische Studie hat ergeben, dass die Sporen von Gießkannen- und Pinselschimmeln die in der Raumluft von Wohnungen am häufigsten vorhandenen Sporen sind – häufiger sogar, als im Freien. Selbst auf Deckenfliesen kann Pinselschimmel gedeihen (wenn die relative Luftfeuchtigkeit 85 % beträgt und der Feuchtigkeitsgehalt der Fliesen größer als 2,2 % ist).

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Überlebt, wenn Cellulose, Feuchtigkeit und warme Temperaturen vorhanden sind

Von Microban® unterbunden: Ja


Blank 25Px

Trichoderma viride

Beschreibung: Schimmel; im Boden und in Pflanzenmaterialien anzutreffen; bevorzugt moderate Temperaturen

Übertragungsarten: Einatmen

Häufige Infektionen: Lungeninfektionen

Umgebungen: Tritt weltweit im Boden und verrottender organischer Materie auf

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Kann für längere Zeit überleben, da es sich ungünstigen Umweltbedingungen sehr gut anpassen kann

Von Microban® unterbunden: Ja


Antibiotika-resistente Bakterien



Mbns18 Mrsa

Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA)

Siehe Staphylococcus aureus

Mbns18 Vre

Vancomycin-resistenter Enterococcus (VRE)

Siehe Enterococcus

Besondere



Mbns18 Algae

Algen

Symptome der Infektion: viele Algenarten können Blüten bilden. Die schädlichen Süßwasser-Algenblüten bilden Giftstoffe, die für andere Organismen wie Menschen, Hunde und Vieh schädlich sind.

Umgebungen: Algen sind eine heterogene Gruppe von aquatischen Organismen, die zur Photosynthese fähig sind. Verschiedene Algen sind den meisten Menschen vertraut; z. B. Meeresalgen (wie z. B. Seetang oder Phytoplankton), Teichalgen oder die Algenblüten in Seen. Algen können die Wassereigenschaften auf zwei Arten beeinflussen: (1) Algen können die organoleptischen Eigenschaften verändern und (2) bestimmte Cyanobakterien produzieren Giftstoffe, die als akute Wirkung zu Durchfall letztendlich zu Krebs führen können.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Schädliche Algenblüten bleiben bestehen, solange sie günstige Bedingungen vorfinden, d. h. Wärme, Sonnenlicht und geringe Strömung. Die Blütezeit kann Wochen oder Monate dauern, und es lässt sich nur schwer vorhersagen, wann sie endet.

Von Microban® unterbunden: Ja


Mbns18 Bed Bugs

Bettwanzen

Anzeichen für Befall: Bisse auf der Haut sind ein ungenügendes Anzeichen für einen Bettwanzenbefall. Die Bisse von Bettwanzen können wie Bisse von anderen Insekten (wie z. B. Mücken oder Flöhen), Ausschlag (wie z. B. Ekzeme oder Pilzinfektionen) oder sogar Nesselsucht aussehen. Einige Menschen reagieren überhaupt nicht auf Bettwanzen.

Umgebungen: Bettwanzen verstecken sich gerne in kleinen Rissen und Spalten in der Nähe von Menschen. Sie treten in hinter Fußleisten, Tapeten, Polstern sowie in Möbelspalten auf.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Unter warmen Bedingungen versuchen die Bettwanzen für gewöhnlich, in regelmäßigen Abständen zu fressen. Ausgewachsene Bettwanzen können ungefähr fünf Monate ohne Blutmahlzeit überleben.

Von Microban® unterbunden: Ja


Mbns18 Dust Mites

Hausstaubmilben

Anzeichen für den Befall: allergische Symptome: Niesen, laufende Nase, Jucken/Rötung, tränende Augen, verstopfte Nase, juckende(r) Nase, Gaumen oder Hals, postnasales Tropfen, Husten, Druck auf dem Gesicht oder Schmerzen

Umgebungen: Hausstaubmilben sind mikroskopisch kleine Verwandte der Spinnen und leben auf Matratzen, Bettwäsche, Polstermöbeln, Teppichen und Vorhängen leben. Diese winzigen Lebewesen ernähren sich von den Hautschuppen, die Menschen und Tiere täglich verlieren, und sie gedeihen in warmen und feuchten Umgebungen.

Überlebenszeit auf harten Oberflächen: Ausgewachsene Hausstaubmilben werden etwa einen Monat alt, während die Weibchen ca. 8 bis 10 am Leben sind.

Von Microban® unterbunden: Ja


Wenn Sie Ihr Produkt mit einer antimikrobiellen Technologie von Microban verbessern möchten, wenden Sie sich noch heute an einen unserer erfahrenen Mitarbeiter. Unsere Vertreter in aller Welt können innovative antimikrobielle Lösungen anbieten, die Ihren Anforderungen auf ideale Weise entsprechen.