Antimikrobieller Schutz für medizinische Textilien

Microban unterstützt das Gesundheitswesen mit dem wichtigen antimikrobiellen Schutz für medizinische Textilien. Mehr Schutz, weniger Infektionen.

Mehr erfahren

Nosokomiale (im Krankenhaus übertragene) Infektionen sind alleine in den USA alljährlich für Hunderttausende von Todesfällen verantwortlich.

Das ist mehr als bei Brustkrebs, Autounfällen und AIDS zusammen. Dies muss nicht so sein. Microban® kann antimikrobielle Technologien in Ihre medizinischen Produkte einbinden, die Krankheitserreger wie MRSA, Ecoli, Pseudomonas aeruginosa, Pseudomonas aeruginosa, VRE, Staphylococcus aureus, und viele mehr vernichten. Von antimikrobieller Bettwäsche bis hin zu medizinischen Geräten, die orthopädische Unterstützung bieten: Wir helfen unseren Partnern dabei, ihre Produktlinie zu revolutionieren und die Gefahr von nosokomialen Infektionen zu verringern.

Die ursprünglich für den Einsatz im Gesundheitswesen entwickelte antimikrobielle Technologie von Microban wird bei der Herstellung in die Produkte eingebunden, um sauberere medizinische Umgebungen zu schaffen. Die antimikrobiellen Produkte bleiben auch nach mehreren Waschgängen noch wirksam, sodass sie über die gesamte Lebensdauer der Produkte Schutz bieten.

Medizinische Vorhänge

Blickdichte Vorhänge und andere in Arztpraxen, Erste-Hilfe-Einrichtungen und Krankenhäusern verwendeten Stoffe sind besonders anfällig für Bakterien und profitieren daher besonders von antimikrobiellen Technologien. Ein blickdichter Vorhang, der länger sauber bleibt, hilft den Anbietern im Gesundheitswesen, dauerhaft sicherere Umgebungen für ihre Mitarbeiter und Patienten zu schaffen. Nirgendwo ist es wichtiger, die Oberflächen sauber zu halten. Microban® hilft Ihnen genau dabei.

Unsere hoch wirksame antimikrobielle Technologie wurde speziell für die Behandlung einer Vielzahl von Polymer- und Stoffoberflächen entwickelt. Blickdichte Vorhänge sowie weitere Produkte im Gesundheitswesen können bei der Herstellung mühelos – und wirksam – um die innovativen Lösungen von Microban für den antimikrobielle Schutz ergänzt werden.

Darüber hinaus erhalten Sie mit Microban mehr als nur eine hochwissenschaftliche und innovative antimikrobielle Technologie – Sie gewinnen einen strategischen Partner. Von der ersten Planungsphase bis hin zur Unterstützung bei den behördlichen Genehmigungen: Wir unterstützen unsere Partner über den gesamten Produktentwicklungsprozess. Unsere Ingenieure testen zahllose Formeln, um die ideale Lösung für den optimalen, leistungsstarken antimikrobiellen Schutz zu ermitteln. Microban kann in dieser äußerst regulierten Branche auch Ihre Vermarktung unterstützen.

Kompetenz in einem äußerst regulierten Bereich

Desinfektionsmittel sowie gesundheitsbezogene Angaben und Anwendungen erfordern eine Zulassung der fertigen Produkte durch die EPA im Rahmen des FIFRA. Auch ist vor der Markteinführung möglicherweise eine Freigabe als medizinisches Gerät durch die FDA erforderlich. Zudem muss beachtet werden, dass Anwendungen mit behandelten Gegenständen keinen antimikrobiellen Schutz über den Schutz des Produkts selbst vor antimikrobiellen Flecken, Gerüchen und/oder Beeinträchtigungen für sich beanspruchen können. Sie wurden nicht entwickelt, um die Benutzer vor Krankheiten schützen, oder um die üblichen Reinigungs- oder Hygieneverfahren zu ersetzen.

Mbns18 Medical Textile Hospital Curtain

Medizinische Tücher

Microban® entwickelt hoch wirksame antimikrobielle Technologien für Gewebe, Vliesstoffe und weitere im Gesundheitswesen verwendete Erzeugnisse, von medizinischen Geräten bis hin zu Tüchern. Über die gesamte erwartete Lebensdauer des antimikrobiellen Produkts wird das unkontrollierte mikrobielle Wachstum gehemmt sowie die Sauberkeit, Sicherheit und Frische des Produkts optimiert. Daher bleiben Produkte wie z. B. Pflegetücher länger sauber und frisch.

Von antimikrobiellen Formeln bis hin zur Masterbatch-Produktion: Unser Team engagiert sich stets für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Wenn stets Ansprechpartner vorhanden sind, können unsere Ingenieure für Ihr Unternehmen optimale antimikrobielle Technologien zum Schutz von Tüchern entwickeln. Nachdem zahlreiche Verbundstoffe auf ihre antimikrobielle Leistung, Verträglichkeit und Langlebigkeit getestet wurden, ermitteln wir die besten Additive für Ihre jeweiligen Produktanforderungen. Auch nach Abschluss der Produktentwicklung und somit zum Beginn der Masterbatch-Produktion hilft Microban seinen Partnern bei der Vermarktung sowie im Rahmen von Beratungen zur Patentanmeldung und behördlichen Genehmigung.

Fertige antimikrobielle Produkte müssen stets von der EPA im Rahmen des FIFRA zugelassen werden. Auch ist vor der Markteinführung möglicherweise eine Freigabe als medizinisches Gerät durch die FDA erforderlich. Zudem muss beachtet werden, dass Anwendungen mit behandelten Gegenständen keinen antimikrobiellen Schutz über den Schutz des Produkts selbst vor antimikrobiellen Flecken, Gerüchen und/oder Beeinträchtigungen für sich beanspruchen können. Behandelt antimikrobielle Produkte sind nicht für den Benutzer gegen Krankheit oder als Ersatz für die normale Reinigung und Hygiene zu schützen.

Microban verfügt über die Ressourcen und Branchenerfahrung, die Sie benötigen, um diese komplexen Herausforderungen zu meistern und kundenspezifische Lösungen für Tücher und andere Textilien für das Gesundheitswesen zu erhalten, die für einen zusätzlichen Grad an Hygiene sorgen.

OP-Bekleidung und Labormäntel

Studien belegen, dass OP-Bekleidung und Labormäntel im Gesundheitswesen eine erhebliche Quelle des Mikrobenwachstums darstellen. Mitarbeiter, die in Krankenhäusern von Patient zu Patient eilen, können das Wachstum und die Ausbreitung von Mikroorganismen durch die Verwendung von antimikrobiellen Stoffen verhindern. Dies ist entscheidend für die Gesundheit und den Schutz der Patienten. Häufige Verwendung und nur gelegentliches Reinigen können dazu führen, dass auf Labormänteln flecken- und geruchsbildende Bakterien gedeihen. Unsere Lösung sind antimikrobielle Gewebe. Microban® bietet antimikrobielle Gewebe und weitere medizinische Textilien an, die verhindern, dass sich diese Bakterien auch nur ansiedeln können. Mithilfe unserer antimikrobiellen Lösungen erhalten Krankenhäuser, Artpraxen und Erste-Hilfe-Einrichtungen einen optimalen Schutz vor Mikroben.

Bereiten Sie der Geruchsbelästigung mithilfe antimikrobielle Stoffe ein Ende

Die Geruchsbekämpfungstechnologie von Microban® wurde speziell für medizinische Gewebe entwickelt und sorgt sowohl für ein wirksames Geruchsmanagement als auch für einen lang anhaltenden antimikrobiellen Schutz. Unsere einzigartigen Geruchsbekämpfungsformeln werden bei der Herstellung direkt in das Gewebe eingebunden und halten so OP-Bekleidung und Labormäntel länger sauber.

Wundverbände

Die richtige Wundversorgung ist entscheidend, um bei chirurgischen Eingriffen Infektionen zu vermeiden, die von MRSA und VRE verursacht werden. Wundverbände müssen im Sinne einer optimalen Heilung eine feuchte Umgebung aufrecht erhalten. Gleichzeitig müssen Sie eine Barriere gegen schädliche Bakterien bilden.

Besserer antimikrobieller Schutz für bessere Heilung

Microban bietet kontinuierlichen antimikrobiellen Schutz, der verhindert, das auf und im Verband Bakterien gedeihen können. Zudem sind unsere innovativen Technologien wirksam gegen ein breites Spektrum von grampositiven und gramnegativen Bakterien. Darüber hinaus werden unsere Formeln bei der Herstellung in FDA-zugelassene Wundverbände eingebunden. Microban kann Ihnen dabei helfen, für saubere Verbände, bessere Hygiene und weniger Gerüche zu sorgen, sodass sich die Patienten wohl fühlen. Wenden Sie sich noch heute an uns!

*Diese Informationen beruhen auf Standardlabortests und werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Sauberkeit, Hygiene und Sterilität von medizinischen Produkten werden von der FDA geregelt. Viele antimikrobielle Additive von Microban können in Verbindung mit medizinischen Geräten verwendet werden, wenn eine Gerätezulassung der FDA vorliegt. Die von Microban entwickelten antimikrobiellen Technologien sollen die Benutzer nicht vor Krankheiten schützen, und Microban erhebst keinerlei derartige Ansprüche. Die üblichen Reinigungs- und Hygieneverfahren sollten stets eingehalten werden.