Zink-Additive von Microban

Microban bietet Zink-basierte Lösungen an, um, Produkte vor einem unerwünschten Wachstum von Bakterien und Pilzen zu schützen.

Beratung anfordern

Die Notwendigkeit antimikrobieller Lösungen

Viele verbreitete Produkte von Yoga-Matten und Küchenutensilien bis hin zu Toilettenbrillen und Böden sind feuchten Umgebungen ausgesetzt und bieten daher einen hervorragenden Nährboden für Schimmel, Mehltau und Bakterien. Wenn diese unerwünschten Organismen nicht bekämpft werden, können sie die Produkte beeinträchtigen und zu vorzeitigem Qualitätsverlust, Flecken und Gerüchen führen.

Desinfektionsmittel sind wichtig, sie bieten jedoch keinen dauerhaften Schutz. Zudem können Sie aggressive Chemikalien wie z. B. Bleichmittel und Peroxide enthalten, die mit einer langen Liste von Risiken einhergehen. Glücklicherweise gibt es eine bessere Lösung. Wenn Zink-basierte Additive in das Material eingebunden werden, aus dem die Produkte hergestellt werden, sorgen sie gemeinsam mit der regelmäßigen Reinigung dafür, dass die Oberflächen dauerhaft sauberer sind.

Zink: Das breite antimikrobielle Spektrum

Im Gegensatz zu anderen antimikrobiellen Wirkstoffen wie z. B. Silber und Kupfer, handelt es sich bei Zink-basierten Additiven um einen antimikrobiellen Breitbandwirkstoff, der nicht nur gegen Bakterien wirkt, sondern auch das Wachstum von Pilzen hemmt, einschließlich Schimmel, Mehltau und Algen.

Zinkpyrithion wurde in den 1930er-Jahren aufgrund seiner antifungiellen und antibakteriellen Eigenschaften entwickelt. Es findet bis heute häufig als Hauptinhaltsstoff von Schuppenshampoos und rezeptfreien Medikamenten gegen seborrhoische Dermatitis, Schuppenflechte, Ekzeme, Fußpilz, Ringelflechte und andere Erkrankungen Verwendung. Zinkpyrithion wird auch in Farben, Textilien sowie Polymerprodukten eingesetzt, um das Wachstum von Bakterien und Pilzen auf anfälligen Oberflächen zu hemmen.

Zinkbasierte Additive und weitere antimikrobielle Lösungen sollen Desinfektionsmittel nicht ersetzen, sondern die Wirkung von herkömmlichen chemischen Desinfektionsmethoden ergänzen und erweitern. Auf diese Weise entsteht eine zusätzliche Ebene im Kampf gegen Bakterien, Schimmel und Mehltau. Zink ist in starker Konzentration von der FDA als Behandlung gegen Schuppen und andere Pilzinfektionen zugelassen. In niedriger Konzentration (unter 1.000 ppm) ist er von der Environmental Protection Agency (EPA) und der Food and Drug Administration (FDA) als sicher für die Verwendung in einer Vielzahl von Anwendungen zugelassen, darunter auch für Anwendungen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Zink entspricht zudem der EU-Biozid-Richtlinie.

Entdecken Sie die Anwendungsmöglichkeiten von Microban für antimikrobielle Behandlungen

Microban®-Zinktechnologie ZPTech®

Die Zinktechnologie ZPTech® ist ein antimikrobieller Breitbandwirkstoff mit nachgewiesener Wirksamkeit gegen das Wachstum von Bakterien, Schimmel und Mehltau. ZPTech® verfügt über mehrere Wirkmechanismen, die es den Mikroben erschweren, resistent zu werden.

  • Die antimikrobielle Zinktechnologie ZPTech® bietet eine geringe Löslichkeit (8 ppm), sodass es sich um einen äußerst langlebigen antimikrobiellen Wirkstoff handelt.
  • Haltbarkeitstests zeigen, dass Polymere, die 2.000 Stunden bei 70 °C in ein Reinigungsbad mit 3.000 ppm ZPTech getaucht werden, das Wachstum von Klebsiella pneumoniae, einem gramnegativen Bakterium, das mit Krankenhausinfektionen in Verbindung gebracht wird, mit einer Wirksamkeit von 99,99 % hemmen.
  • Dank seiner Wärmestabilität eignet sich ZPTech® hervorragend für den Einsatz in einer Vielzahl von Fertigungsanwendungen und -materialien. Es wird in nassen oder feuchten Umgebungen wie z. B. Reinigungsschwämmen, Dichtungen, Zement, Polyolefinfilm-Auskleidungen, gewerblichen Reinigungswagen sowie Farben und Beschichtungen verwendet.
  • Die ZPTech®-Technologie ist auf der Oberfläche der behandelten Erzeugnisse ständig aktiv. Es wird bei der Fertigung in das gesamte Material eingebunden, sodass es selbst dann wirkt, wenn ein Gegenstand im Rahmen der Verwendung eingeschnitten, zerkratzt oder abgerieben wird.
  • Microban ZPTech® kapselt Zinkpyrithion in individuell angepassten Trägern, die es nicht nur für den Hersteller sicherer machen, sondern auch Produktionsänderungen auf ein Minimum beschränken.
Black Mold in Tile Grout & tile

Gewöhnlicher Schimmel, der in Fugen und auf den Fliesen gedeiht

Microban mold resistant technology

Dasselbe Material bei einer Behandlung mit der ZPTech®-Zinktechnologie von Microban

Antifungielle Behandlung zur Vorbeugung von Schimmel

Microban bietet eine große Palette an antifungiellen Eigenschaften an, die in Produkte wie z. B. Dichtungen und Kitt, Farben und Beschichtungen sowie Zement integriert ist. Diese zielgerichteten Lösungen haben sich als herausragende Technologien zur Vermeidung von Schimmel auf Oberflächen bewährt. Wenn Schimmel und Mehltau in Kontakt mit den Oberflächen gelangen, durchdringt die antifungielle Technologie von Microban® die Zellwände der Mikroben und stört die grundlegenden Zellfunktionen, sodass die Mikrobe nicht gedeihen, wachsen oder sich vermehren kann.

Was sind Pilze?

Frühe fossile Funde lassen darauf schließen, dass Pilze seit mehr als einer Milliarde Jahren auf der Erde gedeihen, und einige Experten gehen davon aus, dass heute mehr als 1,5 Millionen Pilzarten existieren. Zu den verbreiteten Pilzen gehören Champignons, Boviste, Trüffel, Hefen und die meisten Mehltau-Arten. Auch bei Schimmel handelt es sich um einen Pilz, dessen Leben in Form von mikroskopischen schwebenden Sporen beginnt, die keimen, wenn sie in einer feuchten Umgebung in Kontakt mit der Oberfläche einer toten organischen Materie kommen. Schimmel kann das organisches Material durchdringen, Enzyme absondern und Wasser sowie den verdauten Zucker und die Stärke der Nährstoffquelle aufnehmen.

Schimmelpilzsporen sind überall in den Innen- und Außenräumen unserer Umgebung vorhanden, und viele der Produkte in unseren Haushalten bieten eine reichhaltige Nahrungsquelle. Der beste Schutz besteht in der Prävention: Achten Sie in Ihrem Zuhause auf die Feuchtigkeit (einschließlich hoher Luftfeuchtigkeit), und besorgen Sie sich antifungielle Schutzprodukte, die das Wachstum von Schimmel verhindern.

microban-antifungal-treatments-photo-by-Steve.jpg

Im Pilzversuchslabor von Microban wird die antifungielle Wirksamkeit untersucht. Hierzu kommt eine breite Palette von Testmethoden zum Einsatz, die den Branchenstandards entsprechen. Die Muster können anhand von Nährstoffanforderungsprotokollen oder in einer Pilzinfektionskammer ausgewertet werden, in der die Umweltbedingungen der AATCC-Testmethode 30 Teil III simuliert werden.

Alle mit dem antifungiellen Schutz von Microban® entwickelten Produkte werden in unseren mikrobiologischen und Analyselabors umfangreichen Tests unterzogen. Zudem hat sich die Microban®-Technologie im Rahmen von mehr als 20.000 Tests in 27 unabhängigen Labors in aller Welt als wirksam erwiesen. Die folgenden Muster belegen anhand von Branchenstandard-Testmethoden die Wirksamkeit der Microban®-Technologie gegenüber Bakterien, die Flecken, Gerüche und Produktbeeinträchtigungen verursachen können.

Microban setzt sich für den Umweltschutz ein. Wir verwenden Produkte ohne oder mit nur geringem Anteil an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC), Formeln ohne Formaldehyd sowie recycelte Materialien, um zu gewährleisten, dass unsere Produkte bei bestimmungsgemäßer Verwendung in den Verkaufsregionen den geltenden Umweltvorschriften wie z. B. den RoHS-Richtlinien entsprechen. Das Einbinden der Zink-Additive von Microban® ist einfach und greift nicht in die bestehenden Fertigungsprozesse ein. Unsere Ingenieure entwickeln und testen für jedes einzelne Produkt kundenspezifische Formeln von Zinkpyrithion. Diese kundenspezifischen Rezepturen werden anschließend anhand Ihrer eigenen Materialien auf ihre antimikrobielle Wirksamkeit getestet. Zudem wird sichergestellt, dass unsere antimikrobiellen Additive weder die Funktion noch die Ästhetik eines Ihrer Produkte beeinträchtigen.

Erste Schritte

Microban arbeitet mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Lösung der gewünschten antimikrobiellen Wirkung, den Schimmelvermeidungskriterien sowie den vor Ort geltenden Gesetzen entspricht. Darüber hinaus steht Ihnen unser globales Netzwerk von Experten zur Verfügung, um ggf. Verarbeitungsprobleme zu beseitigen, während unsere Kundendienstfachleute über Erfahrung in Sachen Export/Import, Versand und Zollfreigabe verfügen und daher die pünktliche Lieferung unserer antimikrobiellen Produkte an den Standort ihrer Wahl gewährleisten.

Wenden Sie sich noch heute an ein Mitglied der Microban-Teams, um Ihre Produktpalette um die antifungiellen und antimikrobiellen Zinktechnologien von Microban® zu erweitern.