ZPTech®

Wirksam gegen Bakterien, Schimmel und Mehltau.

More

Wenn eine normale Reinigung einfach nicht ausreicht

Die Suche nach Reinheit ist ein großes Geschäft. Der durchschnittliche Amerikaner gibt monatlich $42 für Haushaltsreiniger aus, mehr als für Kabelfernsehen, Mobiltelefone, persönliche Hygiene oder selbst für da geliebte Haustier, in dem Versuch, Bakterien und Pilze aus ihrer Umgebung zu eliminieren.

Produkte, die Feuchtigkeit zurückhalten, wie Schwämme, Badvorleger und Duschvorhänge, die feuchten Umgebungen ausgesetzt sind, wie Badezimmer und Umkleidekabinen, sind ein hervorragender Nährboden für Schimmel, Mehltau und Bakterien. Diese Mikroorganismen können, wenn sie nicht bekämpft werden, zu Gerüche verursachen und Produkte und Oberflächen beschädigen.

Desinfektionsmittel sind wichtig, um Ihr Zuhause und die öffentlichen Bereiche rein zu halten, sie bekämpfen die Mikroorganismen jedoch nicht dauerhaft. Für den Einsatz in Krankenhäusern zugelassene Desinfektionsmittel verringern die Anzahl an Bakterien schnell drastisch, innerhalb von 120 Minuten nach dem Trocknen hat sich die Bakterienzahl jedoch erholt und liegt über dem festgelegten sicheren Wert von 250 CFU/100cm2. Dann ist eine erneute Desinfektion erforderlich, um die Bakterienzahl niedrig zu halten.

Darüber hinaus können Desinfektionsmittel ätzende Chemikalien enthalten, wie beispielsweise Bleichmittel und Peroxid, die zu einer Reizung der Atemwege führen können, bei Verschlucken schädlich sind, zu Verletzungen der nackten Haut sowie zu Schäden oder Verfärbungen der Objekte, die damit behandelt werden sollen, führen. Sich allein auf Desinfektionsmittel zur dauerhaften Bekämpfung von Mikroorganismen zu verlassen, ist ganz offensichtlich praktisch unmöglich.

Das breite antimikrobielle Spektrum

Im Gegensatz zu anderen antimikrobiellen Wirkstoffen, wie Silber und Kupfer, handelt es sich bei ZPTech um einen antimikrobiellen Breitbandwirkstoff, der nicht nur gegen Bakterien wirkt, sondern auch das Wachstum von Pilzen, einschließlich Schimmel, Mehltau und Algen, hemmt.

ZPTech basiert auf Zinkpyrithion. Diese Substanz wurde zum ersten Mal in den 1930ern aufgrund seiner Fungizideigenschaften und seiner antibakteriellen Eigenschaften entwickelt und findet auch heute noch weit verbreiteten Einsatz, als Hauptinhaltsstoff in Schuppenshampoos und als rezeptfrei erhältliche Behandlung für seborrhoische Dermatitis, Psoriasis, Ekzeme, Fußpilz, Ringelflechte und andere Erkrankungen. Zinkpyrithion wird auch in Farben und Lacken, in Textilien und in Polymerprodukten eingesetzt, um das Wachstum von Bakterien und Pilzen auf empfindlichen Oberflächen zu hemmen.

ZPTech von Microban bietet eine geringe Löslichkeit (8 ppm), wodurch es ein sehr haltbarer antimikrobieller Werkstoff ist. Haltbarkeitstests zeigen, dass Polymere, die 2000 Stunden bei 70 °C in ein Reinigungsbad mit 3000 ppm ZPTech getaucht werden, das Wachstum von Klebsiella pneumoniae, einem gram-negativen Bakterium, das mit Krankenhausinfektionen assoziiert ist, mit einer Wirksamkeit von 99,99 % hemmen.

Durch seine Wärmestabilität – von bis zu 235 °C – eignet sich dieses Mittel hervorragend für den Einsatz in einer Vielzahl von Fertigungsanwendungen und thermoplatischen Polymerrohstoffen.

Microban ZPTech soll Desinfektionsmittel nicht ersetzen, sondern die Wirkung von herkömmlichen chemischen Desinfektionsroutinen ergänzen und erweitern. Dadurch wird eine ganz neue Ebene der Verteidigung gegen Bakterien, Schimmel und Mehltau erreicht. Mit Microban ZPTech wirkt die Technologie kontinuierlich auf der Oberfläche und ist stets bereit zur Freisetzung. ZPTech wird während des Fertigungsverfahrens im gesamten Polymer verteilt, sodass die Substanz wirksam bleibt, selbst wenn ein Objekt während der Nutzung Dellen, Kratzer oder Abrasionen erhält.

ZPTech ist ein antimikrobieller Breitbandwirkstoff. Durch seine Mehrfachwirkmodi gegen Bakterien und Pilze wird verhindert, dass sich Mikroben anpassen und resistent gegen dieses Mittel werden. In starker Konzentration ist es von der FDA als Behandlung gegen Schuppen und andere Pilzinfektionen zugelassen. In niedriger Konzentration (unter 1000 ppm) ist es bei der U.S. Environmental Protection Agency (EPA) und der Food and Drug Administration (FDA) als sicher im Umgang in einer Vielzahl von Anwendungen, einschließlich jenen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, angemeldet.

Reines Zinkpyrithion ist toxisch und für seine Handhabung sind eine Spezialausrüstung und spezielle operative Verfahren erforderlich. Microban ZPTech kapselt Zinkpyrithion in individuell angepassten Trägern, die es nicht nur für den Hersteller sicherer machen, sondern auch Produktionsänderungen auf ein Minimum beschränken. Die Technologie ist an die Substanz gebunden und bleibt inert, bis sie in Kontakt mit einer feuchten Umgebung, in der Bakterien oder Pilze wachsen können, kommt. Feuchtigkeit fördert die Freigabe winziger Zinkmengen – gerade genug, um den Metabolismus der Mikrobe – zu hemmen und seine Vermehrung zu verhindern, ohne dabei für den Menschen schädlich zu sein.

So wird ZPTech® implementiert

Microban wirkt individuell mit Polymerkonvertern, um die Integration von ZPTech so einfach und nahtlos wie möglich zu machen, ohne bestehende Fertigungsprozesse zu unterbrechen.

Unsere Techniker entwickeln individuell angepasste ZPTech-Rezepturen für jedes Produkt. Die Rezepturen werden mit den eigenen Polymeren der Hersteller getestet, sowohl auf antimikrobielle Wirksamkeit als auch um sicherzustellen, dass ZPTech weder die Ästhetik noch die Funktion des Produkts verschlechtert, einschließlich jener Produkte, die wahrscheinlich oft UV-Licht ausgesetzt sein werden, wodurch zinkhaltige Produkte vergilben können.

Sicherheit kommt bei uns stets an oberster Stelle. Wir setzen all unser Fachwissen ein, um sicherzustellen, dass ZPTech innerhalb der gesamten Supply Chain sicher und ungiftig ist, vom Transport über die Fertigung bis hin zu den Endanwendern.

Indem ZPTech den Herstellern in gekapselter Form, als thermoplastische Masterchargen oder als flüssige Dispersionen bereitgestellt wird, und indem die Fertigungsmitarbeiter in Bezug auf die ordnungsgemäße Anwendung geschult werden, stellt Microban sicher, dass die Herstellung von ZPTech-Polymerprodukten sehr sicher und einfach möglich ist.